Ich sende mein Magic Keyboard zurück

Ich habe mich riesig darauf gefreut, aber die Ernüchterung war zu stark!

  • Viel zu schwer! In Summe (also iPad und Magic Keyboard) über 1,3 kg!
  • Etwas zu Kopflastig, d.h. wenn ich das iPad auf den Beinen habe fiel es immer leicht nach hinten.
  • Wenn das iPad schräg über der Tastatur hing, konnte ich die Ziffern nur mit Mühe bedienen. Ich bin immer an den unteren Rand des iPad gestoßen.
  • Die Tastaturbeleuchtung machte sich immer selbständig und hat als Resultat den Akku aufgebraucht.
  • Die Einhand-Bedienung ist nicht oder nur sehr kompliziert möglich.
  • Und das alles für fast 400 € -> Nein.

So etwas …

sehe ich gerne für unsere iPad-Version von Merlin Project:

Strategy Analytics berichtet, dass Apple, Qualcomm, Intel, MediaTek und Samsung LSI im Jahr 2019 die ersten fünf Plätze bei den Umsatzanteilen auf dem globalen Markt für Tablet Application Processors (AP) belegten. Apple gewann Marktanteile und baute seine Führungsposition bei den Tablet-APs mit 44 Prozent Umsatzanteil im Jahr 2019 aus, gefolgt von Qualcomm und Intel mit jeweils 16 Prozent Umsatzanteil.

StrategyAnalytics

Das neue iPhone SE hat es mir schon angetan

Meine Kreditkarte zittert schon; denn neben der geringeren Größe ist es auch die Dicke des Geräts, die mich interessiert.

Zum Vergleich: Ich habe jetzt das iPhone Xs mit den Maßen von ca. 14,3cm x 7cm. Die Dicke von 7,7 mm und das Gewicht von 177 gr. Stören mich schon etwas. Insbesondere wenn man die Tatsache dazurechnet, dass ich immer die Apple Lederhülle als Schutz nutze.

Zuvor hatte ich das iPhone 7, welches die Außenmaße von 13,6 x 6,7 cm und eine Dicke von 7,1 mm mit einem Gewicht von 138 gr. hatte. Das klingt zunächst einmal nicht nach sehr viel, im täglichen Umgang sind das aber Welten.

Alle anderen Daten sind sowieso schon lange jenseits von Gut und Böse. Und Merlin Project läuft ja auch darauf. 

Mal schauen, wie es sich anfühlt…  Update: Das iPhone SE ist bestellt. Die Lieferung wird Ende KW 18 erwartet. Ich werde dann berichten.

Apple teilt Mobilitätsdaten

Mit den Mobility Trends Reports hat Apple eine neue Webseite zu Zeiten von Corona veröffentlicht, mit der sich die Bewegungsdaten von Apple Maps filtern lassen.

Apple schreibt in der Pressemitteilung:

Diese Mobilitätsdaten können den lokalen Regierungen und Gesundheitsbehörden hilfreiche Erkenntnisse liefern und auch als Grundlage für neue öffentliche Politiken dienen, indem sie die Veränderung der Anzahl der Menschen aufzeigen, die in ihren Gemeinden fahren, zu Fuß gehen oder öffentliche Verkehrsmittel benutzen.

Es werden die Mobilitätsdaten von 63 Ländern sowie für Großstädte auf der ganzen Welt anonym ausgegeben.